Hast Du schon gewusst, dass manche Papageien 50 und mehr Jahre alt werden können? Wissen

 

Huhu,

 

große Güte, ist das hier schwül! Kein Wunder, gerade hat’s noch geregnet, und jetzt scheint schon wieder die Sonne, die allerdings kaum durch das dichte Blätterdach der Urwaldriesen dringt. Ich bin hier nämlich im geheimnisvollen Amazonas-Regenwald! Fantastisch ist es hier, kann ich Dir nur sagen. Was ich hier schon alles erlebt habe!

 

Beispielsweise saß ich auf einem Ast direkt über einem Flusslauf, als ich bemerkte, dass sich im Wasser ein großes Tier bewegte. Es sah fast aus wie ein Delfin, aber es war rosa. Delfine hier, so weit weg vom Meer? Und noch dazu in Rosa? Jetzt machte das Tier ein paar rasche Bewegungen unter Wasser. Es fing Fische! Und nun streckte es den Kopf heraus und ich konnte erkennen, dass es sich tatsächlich um einen rosafarbenen Delfin handelte! Was für ein tolles Tier! Erst später erzählte mir ein Einheimischer, dass diese rosa Delfine eine eigene Art darstellen und im Amazonas-Regenwald vorkommen. Man nennt diese Art hier auch „Boto“.

 

Ein anderes Mal sah ich, wie ein knallbunter kleiner Frosch zu einer winzigen Pfütze lief. Er setzte sich hinein, und erst jetzt fiel mir auf, dass sich darin etwas bewegte: Kaulquappen! Es mussten wohl seine eigenen sein, denn sie schlängelten sich auf seinen Rücken und blieben dort haften. Jetzt kletterte der Frosch – inzwischen weiß ich, dass man ihn Pfeilgiftfrosch nennt – einen schräg stehenden Baum hoch. Zum Glück kann ich ja fliegen und konnte ihm also folgen. Oben angekommen, setzte der Frosch seine Kaulquappen in einem Mini-Tümpel ab, der sich zwischen den Blättern einer Bromelie gebildet hatte. Das ist eine Pflanze, die auf Regenwaldbäumen wächst. Clever, dachte ich mir, denn in so einem Mini-Tümpel hoch über dem Boden gibt es sicher praktisch keine Feinde, die den Kaulquappen ans Leder wollen. Demnächst werde ich noch mal vorbeifliegen, um zu schauen, ob aus den Kleinen schon Fröschchen geworden sind.

 

Wenn Du noch mehr über die spannenden Pflanzen, Tiere und natürlich auch die Menschen erfahren möchtest, die im Amazonas-Regenwald leben, dann schau doch einfach mal in diesen Band der „Reihe mit der Eule“: